where reality, fiction and poems meet

Sonntag, September 18, 2005

der E und die GEZ

Manchmal weiß man wirklich nicht mehr was man sagen soll.
Es ist ja schoen, dass es staatliche Medien gibt, welche versuchen den status quo mit allen erdenklichen Mitteln aufrecht zu erhalten. Aber diese Zwangseintreibung von Geldern ist eine absolute Frechheit. Und dann wird man auch noch belogen: Ihre Gebühren machen ein unabhängiges Programm erst möglich. Wie sollte eine staatliche Organisation denn bitte unabhaengig sein?

Aber es kommt noch dicker: Die GEZ will eine Gebuehr fuer Internet-faehige Computer. Sind da PCs mit OS WindowsXP jetzt eingeschlossen? Das halte ich fuer sehr fraglich, denn dazu hab ich schon oft genug Windows Computer von Viren/Trojanern und anderen malicious computer programs befreien duerfen.

Die GEZ antwortet auf ihrer Webseite auf die Frage GEBUEHREN! - WOFUER? mit einem Link . Der zu einer Liste der Sender fuehrt welche mit diesen Geldern bezahlt werden. Jetzt ist mir nur der Zusammenhang zwischen einem Internet PC und diesen Fernsehsendern nicht klar. Achso, klar man kann ja die genialen Webseiten der Fernsehsender aufrufen. Klasse! Von manchen Programmen gibt es sogar livestreams. Diese wichtigen features werden vor allem von denjenigen erfreut zur Kenntnis genommen die ein Modem haben und somit gar nicht in der Lage sind die angebotenen Dienstleistungen zu nutzen. Dennoch werden sie zur Kasse gebeten.


Wenigstens werden die Gelder manchmal auch fuer etwas sinnvolles benutzt.
Das ist doch ein kleiner Trost.

1 Comments:

Anonymous Nic said...

Ist wirklich eine merkwürdige Tat, die die GEZ da umzusetzen versucht/und bald umstetzen wird. In Deutschland oder auch Teutschland ;) gibt es für alles, echt für alles eine Bestimmung, Regel, Fomular ect. und dementsprechend kann man auch kassieren. Arm!

Nic

20/9/05 2:20 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home